Corona und Verantwortung

Die Bundesregierung und die Regierungschefs/*innen haben am 16. März 2020 Leitlinien zum einheitlichen Vorgehen zur weiteren Beschränkung von sozialen Kontakten im öffentlichen Bereich angesichts der Corona-Epidemie in Deutschland vereinbart. In diesen Leitlinien wird neben vielen Einschränkungen unter Punkt I. ausdrücklich erwähnt: ..." Dienstleister und Handwerker können ihrer Tätigkeit weiterhin nachgehen"...


Natürlich nehmen wir unsere Verantwortung für unsere Mitarbeiter und Kunden in der momentanen Situation sehr ernst.

Wir folgen den Anweisungen des Robert-Koch-Instituts und des Gesundheitsamts gewissenhaft.

Unsere Mitarbeiter werden zum regelmäßen Waschen und Desinfizieren der Hände angehalten. Sie sind zu ihrem eigenen und zum Schutz unserer Kunden mit Atemschutzmasken, Einmal-Schutzanzügen, Schutzbrillen und Einmal-Handschuhen ausgestattet. Alle Arbeitsmittel werden nur einmal genutzt und danach desinfiziert oder fachgerecht entsorgt.


Leider entfällt auch das Händeschütteln bei der Begrüßung und Verabschiedung, was natürlich keinen Einfluss auf die gewohnte Freundlichkeit unserer Mitarbeiter hat!


Passen Sie auf sich auf, nehmen Sie Rücksicht aufeinander und unterstützen Sie sich gegenseitig. Wir sind uns sicher, dass wir die aktuelle Krisensituation gemeinsam und mit Besonnenheit meistern werden.